Skip to main content

Gaming Laptop Test 2017 – Gamer Notebook Ratgeber

Gaming Laptop Test ASUS

Asus ROG-Gaming G752VY-GC082T

Gaming Laptop Test 2017: Gamer greifen immer öfter zum Gaming Laptop und lassen den ehrwürdigen PC links liegen – und das aus gutem Grund. Die Gaming Notebooks sind schnell, zuverlässig und vor allem mobil: Egal ob auf der privaten LAN-Party oder beim Spiel für zwischendurch im Urlaub, mit der eigenen Hardware ist jeder Gamer klar im Vorteil. Wer allerdings bei einer Runde CoD den entscheidenden Moment wegen eines Rucklers nicht verpassen möchte, braucht auch den richtigen Gamer Laptop. Damit Du in Deinem Team bestehen kannst, haben wir in unserem Gaming Laptop Test die wichtigsten Fakten zusammengestellt.

Gaming Laptop Test – TOP 3

123
Preistipp Asus ROG-Gaming G752VY-GC082T 43,94 cm (17,3 Zoll FHD) Notebook (Intel Core i7 6700HQ, 8GB RAM, 256GB SSD + 1TB HDD, NVIDIA Geforce GTX 980M, Windows 10 ) silber - MSI GE62-6QD161 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 -6700HQ (Skylake), 16GB DDR4 RAM, 1TB HDD, NVIDIA Geforce GTX 960M, Win 10 Home) schwarz -
Modell Acer Aspire V 15 Nitro Black Edition (VN7-592G-56JV)Asus ROG-Gaming G752VY-GC082T Gaming LaptopMSI GE62-6QD161 Gaming Laptop
Testergebnis

87.75%

"Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis!"

86%

"Glänzt mit der Leistung und dem Kühlsystem!"

76.5%

"Gaming Laptop mit leichten Schwächen!"

Bewertung
ProzessorIntel® Core™ i5 6300HQ ProzessorIntel® Core™ i7 6700HQ ProzessorIntel® Core™ i7 6700HQ Prozessor
Arbeitsspeicher8 GB DDR4-SDRAM8 GB DDR4-RAM max. 32 GB16 GB SO-DIMM DDR4-RAM max. 32 GB
GrafikkarteGeForce® GTX 960M - 4 GB GDDR3GeForce® GTX 980M - 4 GB DDR5GeForce® GTX 960M - 2 GB GDDR5
Festplatte256 GB SSD, 1 TB HDD256 GB SSD, 1 TB HDD1 TB HDD
Betriebssystem
DetailsPREIS AUF PRÜFEN*DetailsPREIS AUF PRÜFEN*DetailsPREIS AUF PRÜFEN*

Gamer Laptop Test – Der Ratgeber

Wir geben Dir in der Gaming Laptop Test Kaufberatung auch den entscheidenden Tipp, wo Du die beste Leistung für Deine Euros bekommst, damit Du den passenden Gamer Laptop an den Start bringst, wenn es darauf ankommt. Schließlich beginnt jede erfolgreiche Kampagne bei Counter Strike mit der richtigen Entscheidung für CPU, Grafikkarte und Co.

 

 

Asus ROG G752VY Unboxing + Review

CPU mit HQ: Das Herz des Gaming Notebook

Gaming Laptop TestDamit Deine Strategie bei League of Legends aufgehen kann, muss Dein Gamer Laptop Unmengen an Daten in Echtzeit liefern. Der Prozessor ist dabei im Mittelpunkt: Er berechnet die Details Deiner Entscheidungen und verteilt sie an die Komponenten, die sie benötigen. Für den Gamer von heute führt dabei kein Weg an Intel vorbei. Der Branchen-Leader baut derzeit die leistungsstärksten Chips, wie unser Gaming Laptop Test zeigt. Und wenn es um Leistung geht, dann muss die Entscheidung für eine Core-i-CPU fallen. Der Chip-Hersteller bietet Prozessoren mit unterschiedlichen Architekturen an: Atom-, Celeron-, Pentium- und Core-m-CPUs sind eine gute Wahl für Tablets und Office-Laptops, da sie bei geringem Strombedarf eine brauchbare Leistung liefern. Ein Core-i-Prozessor benötigt mehr Strom, bringt aber wesentlich mehr Performance und Features mit.

Takt der Prozessor-Kerne

Da die Spiele-Welten immer detaillierter und beeindruckender werden, muss eine Gaming-CPU auch schnell genug sein, um die komplexen Game Maps zu berechnen: 2 GHz Basis-Takt ist die Mindestanforderung und 2,4 GHz wird für die meisten aktuellen Spiele empfohlen. Moderne Prozessoren können, je nach Anforderung, die Rechengeschwindigkeit selbstständig und dynamisch bis zu einem maximalen Wert steigern – der so genannte Turbo-Takt. Da der Turbo-Modus aber von vielen Kriterien abhängt, unter anderem dem Temperatur-Management im Gaming Notebook, ist der Basis-Takt der wichtigere Wert, wie im Gaming Notebook Test klar wird.

Anzahl der Prozessor-Kerne

Gaming Laptop Test CPUNeben der Geschwindigkeit hat die Anzahl der Prozessor-Kerne einen entscheidenden Einfluss. Nahezu alle Spiele unterstützen mittlerweile Multithreading. Rechen-Aufgaben (Threads) können parallel erledigt und damit die Leistung erheblich gesteigert werden. Core-i-CPUs haben mindestens zwei Kerne und können teilweise, sofern die Hyper-Threading-Technik (HTT) implementiert ist, doppelt so viele Threads bearbeiten. Unser Gaming Laptop Test zeigt, dass für eine zufriedenstellende Gaming-Performance vier CPU-Kerne notwendig sind, wie beim i5-6440HQ ohne HTT; in guten Gamer Laptops arbeiten jedoch CPUs mit vier Kernen und acht Threads, wie der i7-6820HQ.
Intel gibt übrigens mit den Buchstaben hinter den Modell-Nummern entscheidende Hinweise. „H“ steht für hohe Grafikleistung und „Q“ heißt Quad-Core, also vier Rechenkerne. CPUs mit der Bezeichnung „HQ“ sind für Gaming Notebooks besonders gut geeignet.

InfoProfi-Tipp: Intel bietet mittlerweile die bekannten Desktop Prozessoren, bei denen der Multiplikator frei geschalten ist, auch im mobilen Bereich an und kennzeichnet sie mit dem Buchstaben „K“: zum Beispiel der i7-6820HK. Ein freier Multiplikator bedeutet, dass Basis-Takt und Turbo-Takt vom Gamer selbst erheblich erhöht werden kann. Wer Interesse am Overclocking hat, sollte sich auch gut auskennen, da aufgrund der hohen Temperaturen auch einiges schief gehen kann.

Ein Muss für Gamer Laptops: Die Grafikkarte

Gaming Laptop Test GrafikkarteAuch wenn die Wahl der CPU sehr wichtig ist, zeigt der Gaming Laptop Test, dass erst die dedizierte Grafikkarte das Zocken von Call of Duty oder Battlefield am Gaming Notebook ermöglicht. Die Entscheidung, welche Grafikkarte der Gamer Laptop mit sich bringt, ist damit die Entscheidung über die Qualität des Spiel-Genusses. Aktuell liefern sich vor allem Nvidia und AMD den Kampf um die Leistungs-Krone. Auch wenn unser Gaming Laptop Test aufzeigt, dass Nvidia gerade bei mobilen Grafikkarten im High-End-Bereich die Nase vorn hat, können die Grafikbeschleuniger von AMD im Mittelklasse-Segment durch ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis überzeugen.

FPS (Bilder pro Sekunde)

High End Gaming LaptopFPS, die Frames per Second, sind das entscheidende Kriterium. 60 FPS sind gut, damit ein Spiel flüssig erscheint; bei 30 FPS und darunter kann das Auge die einzelnen Bilder unterscheiden und die Szenen wirken abgehackt. Um diese Werte erreichen zu können, müssen die Einstellungen des Spiels und die Leistungsfähigkeit der Grafikkarte zusammenpassen. Das bedeutet, wenn ein Spiel ruckelt, kann die Grafikkarte die Berechnungen in der geforderten Qualität nicht schnell genug umsetzen.

Auflösung

Auflösung und Textur-Filter gehören zu den Spiele-Einstellungen, mit denen die Details und Tiefe der dargestellten Grafik beeinflusst werden. Die Antialiasing-Werte (FXAA, SMAA oder Fimic SMAA) bestimmen die Kantenglättung und haben damit entscheidenden Einfluss darauf, ob die verwendende Waffe in Counter Strike realistisch aussieht oder schon von weitem als Computer-Grafik erkennbar ist. Je höher die Werte desto realistischer ist das Spiel-Erlebnis aber auch die Anforderung an die Grafikkarte. Im Gaming Notebook Test hat sich gezeigt, dass eine Grafikkarte, die mit den Einstellungen nicht zurechtkommt, das Spiel nicht mit den notwendigen FPS darstellen kann – das Spiel ruckelt.
Mobile Grafikkarten stehen heute ihren Desktop-Varianten in nichts nach: Sie liefern beeindruckende Grafik-Leistungen und können auch externe Monitore bis zu einer Auflösung von 4K ansteuern. Bei der Auswahl der Grafikkarte ist vor allem auch auf den bereitgestellten Grafik-Speicher und die Kompatibilität zu achten: 4 GB Grafik-Speicher und kompatibel zur DirectX 12 API stellen die aktuellen Anforderungen dar.

InfoHier ein kurzer Überblick zu den aktuellen Leistungs-Klassen aus unserem Gaming Laptop Test:

  • Einsteiger Gaming Laptops: Nvidia GeForce GTX 940M oder AMD RX 460M
  • Mittelklasse Gaming Laptops: Nvidia Geforce GTX 960M (Laptop) oder AMD RX 480M
  • High-End Gaming Laptops: Nvidia GeForce GTX 1080 (Laptop) oder AMD R9 M485X

 

Profi-Tipp: Wer ein Gaming Notebook sucht, das auch fit für Virtual Reality ist und eine Oculus Rift oder HTC Vive Brille bedienen muss, sollte sich in der High-End-Klasse umsehen.

Zeig was Du kannst: Full HD- oder 4K-Display

Das Display Deines Gaming Notebooks ist das Eingangstor zur Spielewelt. Es zeigt Dir den Gegner bei Counter Strike: Global Offensive bevor er Dich sieht – egal für welche Seite Du gerade kämpfst. Auch wenn Du Dein Gamer Laptop nach CPU und Grafikkarte bereits ausgesucht hast, solltest Du Dich daher noch mal mit dem Bildschirm beschäftigen und fragen, ob er Deinen Ansprüchen auch gerecht wird.Für unseren Gaming Laptop Test kommen grundsätzlich nur Displays ab einer Full-HD-Auflösung von 1920×1080 Pixel in Frage. Ist die Auflösung kleiner, dann verschwinden zu viele Details und der Spiel-Genuss leidet darunter. Wer eine höhere Auflösung sucht, wird mittlerweile auch bei Gaming Notebooks fündig – mit entsprechendem Aufpreis natürlich. Ein Display mit 4K- Auflösung (3840×2160 Pixel) benötigt aber in jedem Fall eine Mittelklasse-Grafikkarte, damit Call of Duty oder League of Legends auch mit ausreichender Qualität spielbar sind. Standardmäßig sind die Displays mit einem Seitenverhältnis von 16:9 gebaut. Ob Du schließlich 15 Zoll oder 17 Zoll Gaming Laptops bevorzugst ist Ansichtssache. 17-Zöller sind natürlich komfortabler haben aber auch den höheren Preis und das höhere Gewicht. 15-Zöller reichen völlig aus, um ein intensives Spiel-Erlebnis zu haben und für einige Zocker sind auch 13-Zöller die richtige Wahl.

3-D Technik

In Bezug auf die Technik werden bei den meisten Gamer Laptops IPS- Panels verwendet. Sie sind etwas teurer, liefern aber kräftige und satte Farben und haben eine hohe Blickwinkel-Stabilität. Bei 3D-fähigen Displays ist eine Bild-Wiederholungs-Frequenz von mindestens 144 Hz notwendig; hier kommt immer wieder die Twisted-Nematic-Technik (TN) zum Einsatz. TN-Panels sind günstiger und erlauben schnellere Reaktionszeiten beim Bildaufbau. Die Frage, ob mit oder ohne 3D-Display, wird uns in letzter Zeit bei unserem Gaming Laptop immer häufiger gestellt. Zugegeben eine Runde Grand Theft Auto 5 in 3D ist ein Erlebnis. Allerdings gibt es zwei erhebliche Nachteile: Die Augen ermüden sehr schnell und auch die 3D-Brillen (egal ob Shutter von Nvidia oder Polarisation von AMD) können beim konzentrierten Zocken störend sein.

InfoProfi-Tipp: Achte darauf, dass das Display eine matte Oberfläche hat. Gerade beim Zocken sollte immer jedes Detail erkennbar sein und wenn der Bildschirm an irgendeiner Stelle spiegelt, kann das unangenehme Folgen für Deine Counter Strike Kampagne haben.

HDD oder SSD: Preis oder Geschwindigkeit

Die Frage nach dem Massenspeicher ist im Gaming Laptop Test knifflig und stark von Deinen Ansprüchen abhängig. Zunächst einmal solltest Du ausreichend Speicher einplanen. Call of Duty: Black Ops 3 benötigt alleine schon 60 GB an Speicherplatz und wenn Du hin und wieder andere Spiele wie League of Legends zocken möchtest, dann bist Du mit 500 GB schnell an Deinen Grenzen. In diesem Fall ist natürlich eine altbewährte HDD-Platte empfehlenswert, die nur ein Zehntel von einer SSD kostet und 1 TB locker zur Verfügung stellen kann.

InfoAndererseits hat eine HDD zwei entscheidende Nachteile: Sie ist langsamer und empfindlich gegenüber Stößen. Der bewegliche Schreib/Lese-Kopf kann bei einem unabsichtlichen Stoß Schaden an den Magnetscheiben der HDD verursachen. Wenn die HDD nicht im Einsatz ist, dann ist das unerheblich, da der Schreib/Lese-Kopf dann in Park-Position ist.

Aber gerade auf LAN-Partys kann es beim Zocken schon mal zum unabsichtlichen Schubs kommen.
Die beste Performance im Gaming Laptop Test liefern mit Abstand die SSDs ab. Sie sind fünf bis zehnmal schneller als herkömmliche HDDs und das ist vor allem beim Laden der Spiele bzw. beim Nachladen der Details der einzelnen Szenarien eindeutig spürbar. Sie haben auch keine beweglichen Teile und sind daher relativ unempfindlich gegen Stöße. Wenn da nicht der Preis wäre! Eine SSD mit 1 TB ist eher selten und auch nicht erschwinglich. Viele Gamer Laptops kommen daher mit zwei Festplatten; eine SSD für das System und die Programme und eine HDD für die großen Speichermengen.

InfoProfi-Tipp: Hybrid-Festplatten sind ein günstiger Kompromiss für Gaming Notebooks. Eine herkömmliche HDD wird mit einem SSD-Cache (meist 8 GB) ausgestattet und bekommt damit einen erheblichen Geschwindigkeitsvorteil: Sie ist fast so schnell wie eine reine SSD und kostet nur wenig mehr als eine HDD.

RAM – Random-Access Memory

In Bezug auf den Arbeitsspeicher gibt es unterschiedliche Meinungen. Die eine Seite vertritt die Auffassung, dass 4 GB völlig ausreichend sind, da jedes GB mehr bei aktuellen Spielen lediglich eine Performance-Steigerung von 2-3 % bringt. Die andere Seite meint: Die 2-3 % mehr Leistung heißt 2-3 % höhere Erfolgs-Chancen.
Egal auf welcher Seite Du stehst, Fakt ist, dass League of Legend bereits 4 GB als Minimal-Anforderung voraussetzt. Und bei der Veröffentlichung von Call of Duty: Black Ops 3 war klar, dass 6 GB RAM zu empfehlen sind. Für unseren Gaming Laptop Test gilt: Wer heute einen Gaming Laptop kauft, sollte auf die nächsten Jahre planen und 8 GB auf die Liste setzen.
InfoProfi-Tipp: Einige Hersteller von Gaming Notebooks erlauben das nachträgliche Aufrüsten. Die Bodenplatte kann abgeschraubt werden und teilweise sind Festplatte und RAM austauschbar. Ein Blick in die Bedienungsanleitung bzw. die richtige Frage im richtigen Forum kann darüber Aufschluss geben.

Die Gaming Laptop Kaufberatung

In unserem Ratgeber haben wir bis hierher die wichtigsten Fakten zu CPU & Co. zusammengetragen. Die Mindestanforderung für die Anschaffung eines Gaming Notebooks sind nach unserem Gaming Laptop Test.

  • Core-i-CPU mit mindestens 2,4 GHz Basistakt und 4 Prozessor-Kernen
  • dedizierte Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 940M, AMD RX 460M oder besser
  • 15 Zoll Display mit Full-HD-Auflösung im 16:9-Format
  • 1 TB HDD mit SSD-Cache
  • 8 GB RAM

Asus ROG-Gaming G752VY-GC082T Gaming Laptop

Selbstverständlich gibt es noch einige Details die, je nach eigenen Anforderungen, zu bedenken sind. Welche Anschlüsse soll der Gaming Laptop mitbringen(USB 3.0 oder 3.1; HDMI oder DisplayPort), passt das Tastatur-Layout und kann das Design überzeugen?

Wo einen Gaming Laptop kaufen?

Jetzt ist bei unserer Gaming Laptop Test Kaufberatung noch die Frage offen, wo das Gaming Notebook günstig zu kaufen ist. Die mit Abstand größte Auswahl und Bandbreite bieten Online-Händler – und in der Regel auch zum Best-Preis. Amazon hebt sich dabei positiv ab! Hier kann nicht nur in jeder Preisklasse gezielt gesucht werden, auch die Bewertungs-Seiten und die Möglichkeit, bei Besitzern gezielt nachzufragen (zum Beispiel zum Thema Aufrüsten), bieten einen unschlagbaren Mehrwert. Dass Amazon zu den Spitzenreitern in Bezug auf Zuverlässigkeit, Lieferzeit und unkomplizierter Gewährleistung gehört, ist dann nur noch die Draufgabe.

InfoProfi-Tipp: Jeder Einkauf bei einem Online-Händler kann aufgrund der EU-Fern-Absatz-Richtlinie binnen 14 Tage nach Erhalt zurückgeschickt werden und der Kaufpreis wird erstattet. Amazon handhabt diese Regelung sehr kundenfreundlich, so dass jeder Zocker genügend Zeit zum Testen hat, bevor er das neue Gaming Notebook behält.

Maus & Co.: Das Zubehör zum erfolgreichen Zocken

Gaming Laptop Test MausEin Gamer Laptop bringt die Grundausstattung, um mit dem Zocken los zulegen, bereits mit; Track-Pad und Tastatur sind für Spiele optimiert. Dennoch gibt es viele Zocker, die nicht ohne Maus, eine Tastatur mit speziellen Funktions-Tasten (z.B. Logitech G502 Gaming Maus) oder auch einem bestimmten Game-Controller spielen wollen. Natürlich haben wir uns in unserem Gaming Laptop Test auch darüber Gedanken gemacht und für Euch zusammengetragen, was es zu bedenken gibt.

Gaming Stuhl

Einer der wichtigsten Zubehörprodukte ist der Gaming Stuhl. Die Stühle sind auf Komfort optimiert und bieten den Spielern das perfekte Sitzerlebnis. Außerdem bleibt der Rücken gesund, weil die Ergonomie perfekt berücksichtet wird. Hier kannst du die Aktuellen Modelle finden: Gaming Stuhl Test

Gaming Maus: Optisch oder Laser

In Bezug auf Gaming Mäuse gibt es im Wesentlichen drei Kriterien, die beim Gaming Laptop Test wichtig sind!


  • Abtast-Technik:
    Mäuse mit einer optischen Abtast-Technik sind am häufigsten; sie sind zuverlässig aber empfindlich in Bezug auf die Oberfläche, auf der sie verwendet werden. Hier kann die Verwendung eines Maus-Pads empfehlenswert sein. Laser-Mäuse sind dagegen etwas teurer und funktionieren selbst auf Glas einwandfrei.
  • Funktions-Tasten: Eine brauchbare Gaming Maus verfügt über Tasten, die individuell, je nach Spiel, mit Funktionen belegt werden können; empfehlenswert sind Mäuse mit zehn Tasten oder mehr.
  • Kabel oder kein Kabel: Wireless Mäuse sind ausgesprochen praktisch, da keine Kabel die Bewegungsfreiheit einschränken; zudem belegen sie keinen USB-Port, wenn sie mit Bluetooth funken; allerdings funktionieren sie nur mit Akkus und diese müssen regelmäßig nachgeladen werden.

Im Gaming Laptop Test haben Laser-Mäuse mit Bluetooth die besten Ergebnisse erzielt. Empfehlenswert ist auf jeden Fall nach den eigenen Zocker-Gewohnheiten zu entscheiden. Mäuse mit Tracking-Balls haben sich im Gaming Notebook Test nicht durchgesetzt. Obwohl es seltene Berichte gibt, dass einige Zocker damit gut zurechtkommen.

Der Druckpunkt macht den Unterschied: Das Gaming Keyboard

Gaming Laptop Test TastaturIn unserem Gaming Laptop Test bringen eigentlich alle Gamer Notebooks von Haus aus eine brauchbare Tastatur mit: annehmbarer Druckpunkt, Multimedia- und Funktionstasten sowie Hintergrund-Beleuchtung (wie z.B. Logitech G910). Viele Zocker schwören jedoch darauf, dass das richtige Gaming Keyboard den entscheidenden Vorteil bringt.
Wer sich ein eigenes Gaming Keyboard anschafft, sollte jedenfalls auf den richtigen Druckpunkt achten. Die Tasten-Steuerung bei günstigen Tastaturen wird oft mittels Gummipads bewerkstelligt: Eine Gummimatte liegt unter den Tasten und registriert den Tastendruck. Bei hochwertigen Keyboards verfügt jede Taste über eine eigene mechanische Steuerung: Der Anschlag wird präziser.
Selbstverständlich muss eine Gaming Tastatur auch Hintergrund-Beleuchtung mitbringen; ob rot, grün oder blau ist dabei Geschmackssache. Darüber hinaus verfügen Tastaturen für Zocker über Funktions- und Makro-Tasten. Damit sind Shortcuts oder auch eigene Scripts, die komplexere Befehls-Abfolgen steuern, mit nur einem Tastendruck abrufbar. Scripts sollten aber mit Vorsicht eingesetzt werden, da einige Gamer Communities viele Scripts als Cheats bewerten; wie im Gaming Notebook Test einige Male rückgemeldet wird.

Die Kontrolle behalten mit Game Pads

Gaming Laptop Test PadIn Bezug auf den Einsatz von Game Pads scheiden sich die Geister. Für viele ist ein Game Controller maximal für Simulation wie GTA 5 oder Project Cars vorstellbar. Andere wiederum zeigen hier weniger Berührungsängste und sind überzeugt, dass Counter Strike erst mit Game Pad und Maus so richtig Spaß macht.
Bei der Auswahl des richtigen Controllers steht natürlich die Zahl der Steuerungs-Möglichkeiten im Mittelpunkt. Neben frei belegbaren Funktions- und Aktions-Tasten, sollte ein gutes Pad auch ein Steuer-Kreuz und Analogsticks, die mit dem Daumen bedient werden, mitbringen.
Es gibt auch Konsolen Controller, die am Gamer Notebook funktionieren. In unserem Gaming Laptop Test konnte der Xbox Controller von Microsoft voll überzeugen. Natürlich ist zu bedenken, dass bei Wireless-Geräten auch Batterien bzw. Akkus notwendig sind.

Headset für Zocker

Gaming Laptop Test HeadsetDie Kopfhörer-Mikrofon-Kombination ist für jeden Team-Zocker ein Muss (z.B. Sennheiser PC 363D). Die eingebauten Mikrofone haben im Gaming Laptop Test durchwegs schlechte Resultate erzielt: Sowohl in Teamspeak 3, Mumble als auch bei den anderen Chat-Programmen sind die eigenen Worte meist schwer zu verstehen und die Team Partner sind schnell verärgert.
Zudem ist die Audio-Leistung eines guten Headsets nicht zu unterschätzen. Die eingebauten Sound-Lösungen bringen im Gaming Laptop Test eine solide Leistung, können aber den fehlenden Resonanz-Körper eines guten Lautsprechers nicht ersetzen. Hier können Headsets mit virtuellem Dolby-Surround wirklich überzeugen. Wenn die Schritte des Gegners zu hören sind, bevor er zu sehen ist, wird Call of Duty wesentlich spannender.
Auch hier gibt es Headsets mit und ohne Kabel und es gilt wie bei Mäusen: Ohne Kabel gewinnt jeder Zocker an Bewegungsfreiheit.

Horizont erweitern: Externe Monitore für Gaming Notebooks

Gaming Laptop Test MonitorWir haben weiter oben in unserem Gaming Laptop Test schon über 4K- bzw. 3D-Displays berichtet. Viele Zocker entscheiden sich für Gamer Notebooks mit einer klassischen Full-HD-Auflösung. Sie sind günstiger und reichen voll für den mobilen Einsatz. Für das Zocken zuhause kommt ein eigener Gaming Monitor zum Einsatz der über den HDMI- oder DisplayPort-Anschluss gesteuert wird. Diese Lösung ist oft günstiger, als ein Gamer Laptop mit 4K-Display und kann bei Bedarf einfach aufgestockt werden.

Die Auswahl eines guten Monitors für Gamer ist natürlich eine Wissenschaft für sich. In jedem Fall zu beachten ist eine Response Time von weniger als 2 ms und ein statischer Kontrast von 1000:1 oder höher. Daneben sind natürlich die Auflösung (Full-HD, 4K oder Wide-Screen) und die gewünschten Features kaufentscheidend. Bei 3-D Monitoren ist zudem die Bildwiederholfrequenz (144 Hz und höher) wichtig und die Unterstützung der eigenen Grafikkarte: 3D Vision (Nvidia) bzw. HD3D (AMD).
Displays mit einer 5K-Auflösung (5120×2880 Pixel) sind laut unserem Gaming Laptop Test derzeit noch sehr teuer und werden erst in 2 bis 3 Jahren den Markt für Durchschnitts-Zocker erreichen.

Ein Muss für mobile Zocker: Die Gaming Laptop Tasche

Gaming Laptop Test TascheEin brauchbares Gamer Notebook wiegt schon mal 3 kg oder mehr und stellt eine Investition dar, die geschützt werden muss. Es ist nicht einfach so nebenbei zu tragen und eine einfache Neopren Hülle bietet keinen ausreichend Schutz. Rucksäcke oder Umhängetaschen sind laut unserem Gaming Laptop Test in jedem Fall zu bevorzugen.
Das Angebot an Gamer Laptop Taschen ist groß und es ist für jeden Anspruch das passende Teil zu finden: Leder oder Kunststoff bzw. Rucksack oder Umhängetasche. Neben der richtigen Größe (15 oder 17 Zoll) ist darauf zu achten, dass genügend Platz für Netzteil und Maus bzw. Tastatur und zusätzlichem Akku vorhanden ist.
Wer dennoch nicht gleich fündig wird, kann sich auch bei den beliebten Messenger Bags umsehen. Einige davon bringen genügend Stauraum mit und haben oft den besonderen Coolness-Faktor, der zum eigenen Stil passt.

Powerbank: Der Extra-Akku für Gaming Notebooks

Ein leistungsfähiger Gamer Laptop bringt einen entscheidenden Nachteil mit sich. Er hat einen hohen Stromverbrauch. Wenn so richtig gezockt wird, kann sich die Laufzeit des Akkus gleich einmal halbieren und nach 3 Stunden ist dann Schluss. In vielen Fällen fällt das weniger ins Gewicht, da die nächste Steckdose bereits in Griffweite ist. Wer auf Mobilität Wert legt, sollte sich jedoch die Anschaffung eines externen Akkus überlegen.
Eine Powerbank für Gaming Notebooks muss die nötige Kapazität mitbringen und natürlich auch den passenden Netz-Stecker. Im Gaming Laptop Test haben Powerbanks ab 30.000 mAh überzeugt und konnten eine zusätzlich Akku-Ladung zur Verfügung stellen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen