Skip to main content

Videos komprimieren – Einfach gemacht

Video komprimierenWer gerne Filme auf mobilen Geräten anschaut, der kommt um das Thema Kompression nicht herum. Denn oft ist der Speicherplatz dieser Geräte limitiert und auch nicht jedes Dateiformat wird unterstützt. Auch wenn Sie Videos online zugänglich machen wollen, stellt sich die Frage, welches Format dafür am Besten geeignet ist. Wie erreicht man also optimale Videoqualität mit möglichst geringem Speicherbedarf?

Videos verkleinern mit Movavi

Dafür gibt es verschiedene Lösungen um Videos zu komprimieren. Besonders einfach lässt sich dieses Problem mit dem Movavi Video Converter lösen. Die Software wird sowohl für Windows als auch für Mac angeboten. Hier sind keine besonderen Kenntnisse über Videoformate notwendig. Das Programm, das über eine deutsche Benutzeroberfläche verfügt, bietet viele praktische Voreinstellungen für die gängigsten Anwendungsfälle.

Movavi Bedienung

Nachdem Sie den Movavi Video Converter heruntergeladen und installiert haben, öffnen Sie das Programm und wählen über „Medien hinzufügen“ das gewünschte Video aus. Danach werden Sie nach dem gewünschten Format gefragt, hier können Sie ihr Gerät aus der Liste auswählen. Nun müssen Sie nur noch festlegen, wo das fertige Video gespeichert werden soll. Soll es auf eine Internetseite geladen werden, können Sie auch direkt die Schaltfläche Upload auswählen. Die Software unterstützt den direkten Upload auf die gängigsten Videoplattformen.

Das Komprimieren selbst kann je nach Größe des Videos einige Zeit in Anspruch nehmen, aber nicht so viel Zeit wie bei vergleichbarer Software. Im Geschwindigkeitsvergleich gegen vergleichbare Software schneidet die Movavi sehr gut ab und erhebt für sich selbst den Anspruch, zu den schnellsten deutschsprachigen Konvertierungs-Programmen zu gehören.

Weitere Features und Informationen

Außer der Konvertierung bietet die Software auch noch zusätzliche Features wie die Verbesserung der Bildqualität, das Einfügen von Wasserzeichen und grundlegende Filmschnitt-Funktionen.

Der Hersteller Movavi wurde 2004 als ein kleines Start-Up mit dem klaren Ziel gegründet eine leicht bedienbare und effektive Videobearbeitungssoftware zu entwerfen. Ursprünglich aus drei Köpfen bestehend arbeiten heute über 100 Menschen bei Movavi.

Dabei fokussiert sich Movavi auf intuitiv bedienbare Software für eine große Bandbreite von Nutzern. Die Nutzerbasis, die Movavi mit ihrer Software ansprechen möchte, besteht nicht nur aus Spezialisten, sondern umfasst eine große Bandbreite von Menschen ganz unterschiedlicher Art. Dabei legt Movavi besonderen Wert auf engen Kundenkontakt. Das durch diesen gewonnene Nutzerfeedback wird bewusst als Quelle benutzt um die Software fortwährend zu verbessern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen